Jan 262009
 

Ich seh den Sternenhimmel, Sternenhimmel...
Ich seh den Sternenhimmel, Sternenhimmel...

Zwei Produkte, die wir schon seit geraumer Zeit auf dem Homebrew-Sektor genießen dürfen (die DS Motion Card und Constellation DS) finden nun gemeinsam den Weg in die erste kommerzielle Software. AstroArts entwickelte mit dem vor zwei Wochen angekündigten Houi-Bewegungssensor, das tragbare Planetarium mit dem Namen Hoshizora Navi. Das Herzstück bildet eine Sternenkarte mit 9.300 Himmelskörpern, dazu gesellen sich Sonnen, Monde, Planeten, Konstellationen, Meteor-Gruppen und viele nützliche Dinge mehr.

Der Preis ist mit 8,190 Yen (etwa 71 Euro) alles andere als günstig, das kommt davon, wenn man den GBA-Slot kürzt und statt einer Karte die universell genutzt werden kann, jeder Applikation den vollen Satz Zusatzhardware einbauen muß. Besonders revolutionär ist es auch nicht, einen Pfeil auf einer Karte mittels Sensoren zu bewegen. Das hätte genau so gut mittels Stylus und Touchscreen gelöst werden können.

Weiterlesen »