Jan 182011
 
Ein Klick auf das Bild zeigt euch drei der Styles in hoher Auflösung.
Ein Klick auf das Bild zeigt euch drei der Styles in hoher Auflösung.

Individuen, die sowohl ein Händchen für Kunst beweisen, als auch das Programmieren von Computern drauf haben, gehört nicht nur die Gegenwart (Minecraft Hurra!), sondern mit ziemlicher Sicherheit auch die Zukunft. Zumindest im Gaming-Bereich. Denn mit solchen Fähigkeiten ausgestattet ist man auf keine teure Hilfe angewiesen, kann sein Indie-Süppchen in aller Ruhe vor sich hin köcheln lassen und eines Tages mit einem kleinen Hit die große Asche machen. Uns reicht es freilich schon, wenn tolle Spiele dabei herauskommen. Auch Chester von Benjamin Friedrich (klingt deutsch, aber scheint wohl ein Ami zu sein) hat Potential und fällt zumindest durch seine Optik bereits im Vorfeld positiv ins Auge. Als besonderes Schmankerl können nämlich Grafikstile freigeschaltet werden, wie ihr auf dem Bild oben schon sehen könnt. Doch lasst uns einfach mal einen Blick in das erste Video dieses Platformers werfen.

Weiterlesen »

Mrz 092009
 

Falls die Videos nicht genügen, haben wir für euch noch eine kleine Galerie zusammengestellt.
Falls die Videos nicht genügen, haben wir für euch noch eine kleine Galerie zusammengestellt.

Hands-On Berichte mit Bildern sind ja ganz nett, aber einen richtig guten Eindruck vom Gameplay kann man sich erst anhand einer spielbaren Demo oder eben bewegter Bildern des Gameplays machen. Da uns das technische Equipment fehlt, Videos direkt vom DS aufzunehmen und wir schon gar kein Entwickler-Kit besitzen, mit dem sich Preview Versionen abspielen lassen, müssen wir auf das Material der gut bestückten Kollegen zurückgreifen.

Bereits in wenigen Tagen, am 18. März steht Henry Hatsworth in den Regalen. Ob der Titel es zurecht in unsere Liste der besten DS-Games für 2009 geschafft hat, seht ihr in der ganzen News.

Weiterlesen »

Jan 252009
 

In zwei Tagen ist es schon soweit, dann steht The Chase in amerikanischen Kaufhäusern. Leider reichen anscheinend die knallbunte und wunderschön pixelige Optik nicht aus, wie die ersten Tests beweisen. Dabei hatten wir so große Hoffnungen an diesen knuffigen Platformer. Die Kritikpunkte hören sich jedoch nicht nach völligen Dealbrechern an. Wir müssen wohl am besten selbst Hand anlegen, um zu sehen, ob die Mischung aus Jump & Run und Kirby: Power Paintbrush nicht doch zumindest zu in einem gewissen Maß aufgeht.

Hidden Text
Dez 162008
 

Wie die Zeiten sich ändern, lässt sich besonders an der Frisur von Giana erkennen. Da wo früher nach dem einsammeln eines Power-Ups die Haare noch punkig zu Berge standen, hängen sie nun schlaff und braun gefärbt herunter (Emo?). Auch Kult-Charaktere gehen mit der Mode.

Ach wie süüüüüß...
Ach wie süüüüüß...
Bei der Ankündigung vor ein paar Tagen fragten wir uns noch, wie das Ganze wohl in Bewegung aussehen mag. Denn wenn man das einmal weiß, lassen sich erste Rückschlüsse auf die Spielbarkeit schließen. Nach dem Klick seht ihr das erste Video, welches eine ordentliche Länge aufweist und zudem mit wunderbarer Musik unterlegt ist.

Weiterlesen »

Dez 112008
 

Kein anderes Spiel hat trotz der sehr kurzen Lebensdauer im Handel einen ähnlich großen Platz in unseren Herzen.

Süß aussehen tut es schon mal
Süß aussehen tut es schon mal
Wir alle kennen die Leidensgeschichte des Super Mario Bros. Klons. Wer früher einen C64 besaß oder jemanden kannte, der einen hatte, der kam an diesem genialen Kleinod nicht vorbei. Ich habe es lange vor dem „Original“ gespielt und mich ab der ersten Sekunde Hals über Kopf in die blonde Punkerbraut verliebt. Vor allem die Musik jagt mir noch immer eiskalte Schauer über den Rücken. Damit bei der Rückkehr auf ein aktuelles System nicht schiefgeht, ist niemand geringerer Entwicklungsleiter bei Spellbound Entertainment als der „Vater“ (aka Programmierer) von Giana und Maria, Armin Gessert.

Weiterlesen »

Dez 082008
 

Zwei grossartige Spiele hat uns Entwickler 5th Cell in der Vergangenheit beschert: Mit Lock’s Quest und Drawn To Life eröffneten sie uns Möglichkeiten, von denen wir bisher nur träumen konnten. Selbst gezeichnete Figuren erwachten und eroberten unseren DS. Mit Scribblenauts setzt das Studio noch einen drauf.

Klick für größere Version.
Klick für größere Version.
Es wäre zu schön, würden alle Wünsche, die wir tagtäglich in unser Tagebuch schreiben, in Erfüllung gehen. Ohne gute Fee wohl kaum möglich.

Anders in Scribblenauts, dem neusten Game aus den 5th Cell-Studios. Was wir aufschreiben, bekommen wir auch. So sind wir nicht mehr auf Drawn To Life-Zeichenkünste angewiesen, sondern müssen uns nur noch auf unsere eigene Fantasie verlassen. Rätsel um Rätsel will gelöst werden, indem wir uns die Hilfsmittel einfach in die Geschichte schreiben.

Weiterlesen »

Dez 072008
 

Ganz frisch erreicht uns das Video zu diesem wunderschönen Platformer.

Die wunderschöne Optik lädt zum träumen ein (Trine).
Die wunderschöne Optik lädt zum träumen ein (Trine).

Spiele wie Klonoa: Door to Phantomile (1997, aktuell als Remake für Wii erschienen) oder Pandemonium (1996) waren zu Zeiten der PSX das Bindeglied zwischen klassischem 2D Gameplay und der schönen, neuen 3D Welt. Elf Jahre später ist die Transition zum vollständigen 3D Gameplay zwar längst erfolgreich gelungen. Zum Glück stirbt aber das gute alte Genre zwischen 2D und 3D nicht komplett aus – Trine sei Dank. Da die Homepage des Projekts nicht gerade mit Informationen um sich wirft, bleibt uns nur eine Analyse des Gesehenen.

Weiterlesen »