Mrz 282013
 
Sieht fast aus wie Jörg.
Sieht fast aus wie Jörg.

Gesichter sind scheinbar der nächste heiße Scheiß. Zumindest wenn es um die Präsentation des neuesten Grafik-Schnickschnacks geht.

Quantic Dream machte es vor, NVIDIA zog nach und nun hat auch Activision ein entsprechendes Video gezeigt. Das Interessanteste dabei übrigens: Der Typ im Video von NVIDIA ist der Gleiche, wie der im Video von Activision. Nur die Technik dahinter ist eine ganz andere. Die Details dazu erspare ich euch jetzt aber.

Weiterlesen »

Jun 052012
 

Sony präsentierte einiges an neuen Games für die PlayStation 3. Unter anderem natürlich LittleBigKarting und auch die Smash Bros.-Version aus dem Hause Sony, genannt PlayStation All-Stars Battle Royale. Der YouTube-Trailer dazu wurde von Sony höchstpersönlich sogar mit Super Smash Bros. getaggt! :-)

Der entsprechende Tag dazu wurde allerdings gleich wieder entfernt. Über das PlayStation Move Racing Wheel verlieren wir jetzt besser mal keine weiteren Worte.

Was bleibt also?

Weiterlesen »

Mrz 212012
 

Kara
Kara

Vor zwei Wochen überraschte Quantic Dream (die Macher von Heavy Rain) mit einer neuen Tech-Demo mit dem Titel Kara. Darin geht es… ach – seht sie euch einfach nach dem Klick auf weiterlesen an. Obwohl schon über ein Jahr alt, ist das Video nämlich wirklich sehenswert. Kam so direkt von einer PlayStation 3 in Echtzeit.

Und wenn ihr euch dann das Making Of dazu anseht, dann bekommt man langsam ein Gefühl dafür, wieviel Aufwand hinter Großproduktionen heute Steckt. Und außerdem kann man von Kara ja nicht genug sehen, oder? Ich freue mich schon sehr auf das nächste Spiel von Quantic Dream (jaja Albert, mecker ruhig!). Wenn die Story in die Richtung geht, die im Kara-Video bereits angedeutet wird, dann bin ich sowas von dabei!

Weiterlesen »

Apr 012011
 
David Cages Lieblingsbuch.
David Cages Lieblingsbuch.
Heavy Rain von David Cage ist zweifelsohne ein einzigartiges und gutes Werk. Zumindest was die Mimik der Charaktere anbelangt, dürfte L.A. Noir dank MotionScan niemand aktuell das Wasser reichen. David Cage ist davon allerdings wenig beeindruckt:

„What to say about L.A. Noire? I think it’s an interesting solution to a problem for now. But it’s also an interesting dead end. That’s exactly what I feel. Their technique is incredibly expensive and they will never be able to shoot body and face at the same time.“

Er meint also, das MotionScan letztlich eine Sackgasse darstellt, da das Verfahren zu teuer ist und man neben der Mimik zusätzlich noch den gesamten Körper per Motion Scan erfassen müsse. Quantic Dream sei da schon einen Schritt weiter. Mit dem sogenannten „Performance Capture“-Verfahren werden Mimik und die Bewegungen des Körpers gemeinsam in einem Schritt aufgezeichnet. Dadurch würden weitere Probleme von MotionScan vermieden.

Insgesamt wird Performance Capture ein natürlicheres und letztlich besseres Ergebnis liefern, als dies mit MotionScan je möglich wäre. Angefangen von der Beleuchtung bis hin zur Blickrichtung der einzelnen Protagonisten – überall ergeben sich mit MotionScan mehr oder unlösbare Probleme, die es bei Performance Capture eben nicht gäbe.

Weiterlesen »

Mrz 042011
 

David Cage von Quantic Dream entwickelt sich schön langsam zum Gaming-Papst für Emotionen. Der Erfolg von Heavy Rain hat ihn überrascht und scheinbar angespornt, weiter als Speerspitze für emotionsgeladene Games zu dienen und dieses „Genre“ weiterzuentwickeln.

Er sagt selbst, dass er ein neues Genre begründen möchte und mehr Menschen davon überzeugen will, dass „Emotional Gaming“ ein zukunftsträchtiger Zweig für die Industrie sei. Emotional Gaming ist demnach kein simples Produkt mit einer Story, sondern vielmehr ein Format für jede Art von Geschichte und für jedes Genre.

Als nächstes hat er sich vorgenommen, ein Kriegsspiel zu machen. Allerdings nicht als Shooter, sondern eher in der Art eines Films, welcher die Schrecken des Krieges realistischer wiedergibt. Krieg sei kein Spaß, schon gar nicht cool, sondern schrecklich. Deshalb will David Cage sein Projekt anders aufziehen.

„I would really like to take a different approach; to tell a story about politics [with it] or something a little more serious. I would like to use what we discovered in Heavy Rain in this fantastic medium of interactivity to say something meaningful. This is probably one of the next things I’m going to try.“

Genau das ist es, worum es David Cage geht.

Weiterlesen »

Feb 172010
 

Kommt euch dieses Gesicht bekannt vor?
Kommt euch dieses Gesicht bekannt vor?

Heavy Rain ist zweifelsohne anders als die meisten Spiele und mittlerweile bei uns sozusagen Stammgast. Am 26. Februar ist das mit durchaus guten Kritiken bedachte Spiel im Handel zu haben (in einer Standard– und Special-Edition sowie auch im Bundle mit der 250GB PS3).

Heavy Rain soll zwar viel mehr als bloß ein interaktiver Film sein, die nähe zum angesprochenen Medium läßt sich aber nicht leugnen. Und das ist ja durchaus auch kein Nachteil! Dazu empfehle ich auch auch den Beitrag „Heavy Rain und der Versuch eines medialen Seitensprungs?“ von Klaus inklusive der zahlreichen Kommentare dazu zu lesen.

So, jetzt aber zum eigentlichen Thema des Beitrags. Für Heavy Rain waren zahlreiche Schauspieler im Einsatz, die ihre Künste per Motion Capturing ins Spiel übertragen durften. Dazu sind inzwischen einige Casting-Videos erschienen. Die Ähnlichkeit der Darsteller mit ihren virtuellen Abbildern ist frappierend. Wer also wissen will, wie Madison Paige in wirklichkeit aussieht und wie nahe die realen Bewegungen ins Spiel übertragen wurden, ist jetzt genau richtig.

Weiterlesen »

Feb 012010
 

Gerade eben bin auch auf einen brillanten Artikel auf Destructoid.com von Jim Sterling gestoßen, der den mit Heavy Rain verbundenen Hype mitsamt seinen beihängenden Suggestionen unter die Lupe nimmt. Er kommt zu einer Schlussfolgerung, die mich schon seit längerem umtreibt und auch leicht beunruhigt. Der Versuch von Entwcklern, ständig darauf bedacht zu sein (inklusive der werbestarken Artikulation dieses Strebens), die narrativen Qualitäten von Filmen zu tangieren. Die bisher erzählten Geschichten in Videospielen erreichen in der großen Mehrzahl natürlich keinen Pulitzer-Preis, doch wir vergessen auch immer, dass die Essenz des Mediums nicht von inhaltlicher Natur ist. Im Grunde genommen sind Geschichten nur ein nettes Beiwerk, das uns durch das spielerische Gerüst (im besten Fall) peitschen soll.

Weiterlesen »