Jul 082008
 


Dass die PS3 Sony nicht gerade billig kommt, wussten wir bereits. Wie hoch der tatsächlich angehäufte Verlust bisher aber ist, war nie so ganz klar. Die Börsenpflichtmeldung des laufenden Geschäftsjahres zeigt aber überdeutlich: Der Verlust ist da und er ist riesig. 3,3 Milliarden US-Dollar hat Sony mit der PS3 bisher verloren. Die Investitionen in die Konsole sind derart gross, dass Analysten gar daran zweifeln, ob Sony das ausgegebene Geld auch bei zukünftig guten Geschäften wieder reinholen wird.
Noch tragischer ist aber die Firmenstruktur. Bisher war die Gamesparte jeweils am rentabelsten, erlaubte Sony als knappe Kalkulationen bei TV Geräten und anderen Produkten. Sollte sich das mittelfristig nicht zum Guten ändern, kommen so einige Probleme auf Sony zu.
Ich glaube Sony hat mit der PS3 sehr hoch gepokert. Gleichzeitig könnte die Strategie aber aufgehen, denn die PS3 steht im Prinzip gerade erst in den Startlöchern. Wichtie Eckpfeiler wie Playstation Home, die Verbreitung des Blu-ray Formats oder speziell auf die CELL-Architektur zugeschnittene Spiele kommen erst noch – und sie werden zeigen, wo die Qualitäten der Konsole wirklich liegen (via zdnet).

Jul 042008
 

Gestern erschienen, heute bereits wieder offline. Sony musste Firmware 2.40 bereits wieder vom Netz nehmen, da gewisse PS3 Modelle mit dem Update offenbar so ihre Probleme haben. Welche Konsolenversionen genau betroffen sind, ist unklar; User berichten aber von Abstürzen. Obiges Video zeigt zum Beispiel, wie die PS3 startet, dann aber das XMB nicht ladet. Dann hilft nur noch Festplatte ausbauen und formatieren – auch nicht gerade eine spassige Angelegenheit, schliesslich sind dann alle gespeicherten Daten und Spielstände weg. Shit happens (via playstation blog).

Update: Firmware 2.40 ist nun wieder als Download verfügbar. Man darf also davon ausgehen, dass die Probleme behoben wurden und man sich risikolos den neuen Features hingeben darf. Viel Spass!

Jul 012008
 

Im Playstation Blog findet sich ein interessantes FAQ mit Fragen und Antworten zum kommenden Firmware Update. Version 2.40 bringt bekanntlich einige starke Verbesserungen, darunter der XMB Zugang in Games und Trophies (vergleichbar mit Xbox Live Achievements).

Am besten ihr lest euch das FAQ selber durch. Ein paar der interessantesten Fragen haben wir aber für euch schon rausgepickt und übersetzt:

  • Frage: XMB im Game aufrufen funktioniert ja, kann man auch den Browser aufrufen?
    Antwort: Nein, dazu muss man das Game verlassen. Dasselbe gilt für Änderungen an der optischen Darstellung.
  • Frage: Funktioniert das XMB auch bei PS1, PS2, Blu-ray oder DVD Discs?
    Antwort: Nein, im Moment funktioniert es NUR bei PS3 Games.
  • Frage: Werden Trophies dank Savegames auch nachträglich noch freigeschaltet?
    Antwort: Nein.
  • Frage: Kann man online die Trophies mit Kollegen vergleichen?
    Antwort: Ja, unabhängig davon, ob der Kollege online ist. Er muss aber einen PSN Zugang haben.

Nach dem Link findet ihr eine Liste der Spiele, die Trophies unterstützen werden. Warhawk bekommt die Trophies wohl noch per Update nachgeliefert…

Weiterlesen »

Jun 262008
 


Sony PlayStation Executive Kaz Hirai hat einen Download-Service für Filme auf der PS3 angekündigt. Ein komischer Zeitpunkt, so kurz vor der E3, aber grundsätzlich keine grosse Überraschung. Schliesslich ist man sich einig, dass eDistribution der Vertriebskanal der Zukunft ist. Aus der Präsentation sind auch schon erste Bilder einsehbar, trotzdem ist unklar, was für Filme denn angeboten werden. Normale Videos oder vollwertige Kino- und DVD-Filme? Ein entsprechender On-Demandservie ist in Korea bereits am Laufen und das offenbar mit Erfolg. Bekanntlicherweise bietet auch die Xbox 360 mit dem Video Marketplace ein entsprechendes und, zumindest in den USA, auch breites Angebot an.
Hirai versprach den Filmdownload-Service sowohl für die USA als auch Europa und Japan, genauere Infos sollen an der E3 folgen. Die letzteren müssen sich aber noch ein bisschen länger gedulden. Schon ok – wir sind es uns mittlerweile gewohnt… (via tmcnet).

Jun 172008
 

"Alles wird gut", so könnte man die Aussagen Shuhei Yoshidas, Senior Vice President of Product Development bei Sony, zusammenfassen. In einem kürzlichen Interview bei GamesIndustry.biz traf er nämlich optimistische Aussagen über die zukünftige Entwicklung des Sony-Flagschiffs und erklärte, warum es in der Vergangenheit nicht so gut klappte. Der Hauptgrund war und ist, so Yoshida, das eigentliche "Next Gen" in der PS3: die Multi-core-Technologie. Denn natürlich muss für eine optimale Auslastung aller Kerne ganz anders programmiert werden als früher, und das machte vor allem den Third-Party-Entwicklern große Probleme. Ein Port der einfacher zu programmierenden Spiele für die Xbox 360 wurde damit zum technischen wie zeitlichen Problem."Sie müssen geplant haben, dass sie genug Zeit hätten, das zweite Spiel auf die PS3 zu porten und es zum gleichen Zeitpunkt und mit der selben Qualität zu releasen", so Yoshida. "So unterschätzten sie massiv die Arbeit, die gebraucht wurde um das Spiel neu zu planen, so dass die Multi-core-Architektur der PS3 richtig genutzt werden konnte." Die Folge: erhebliche Verzögerungen gegenüber der 360 oder einfach schlechtere Spiele auf der besseren Hardware.
Dieser Prozess sei aber unumgänglich, da in Zukunft mehrere Kerne der Standard sein werden. "Diese Neuplanung muss nur ein einziges Mal passieren, und wenn man das überstanden hat, ist das Fundament gegeben.", schloss so Yoshida die Übergangszeit ab. Denn diese sei spätestens Ende diesen Jahres vorbei, so dass 2009 das Jahr der PS3 mit noch besseren Spielen werde. "Wenn ich in die Zukunft schaue, bin ich absolut davon überzeugt, dass Entwickler anfangen werden, die PS3 mehr zu nutzen. Dieses Jahr ist das Jahr des Gleichstands, das nächste Jahr aber ist das Jahr der Bevorzugung der PS3.", so Yoshida. Klingt doch gut so, wir werden sehen. (via GamesIndustry.biz)

Mrz 252008
 

425_dsc01327.jpg
So schnell kanns gehen: Gerade erst angekündigt, schon steht Firmware 2.20 für die PS3 via Internet zum Download bereit. Bei dem Update geht es nicht nur um kosmetische Änderungen, sondern Sony hat ein paar wirklich brauchbare Neuerungen mit reingepackt. Als da wären:

  • DivX Dateien sind neu nicht mehr nur auf 2 GB limitiert
  • Resume Play: Blu-ray und DVD-Filme können neu wieder dort gestartet werden, wo man den Film unterbrochen hat (sogar wenn die Disc in der Zwischenzeit entnommen wurde)
  • Blu-ray Profile 2.0 Support: Damit können Blu-ray Filme über das Internet zusätzliche Inhalte zum Film zugänglich machen, inklusive Minigames mit Multiplayer
  • Neue Remote-Play Features: Die PSP dient neu auch als Fernbedienung im Musikbetrieb
  • Der Browser wurde überarbeitet. Er ist schneller und kann eingebettete Videos (z.B. YouTube) direkt ab einer Seite abspielen.
  • Kurz: Im Gamebereich hat sich gar nichts getan, dafür bietet die PS3 neu deutlich verbesserte Multimedia-Fähigkeiten an. Blu-ray Profile 2.0 tönt für mich aber eher verdächtig: Der Verdacht liegt nahe, dass die Hersteller das Feature vor allem nutzen, um Eigenwerbung zu betreiben oder neue Filme anzukündigen. Warten wir’s ab… (via ps3fanboy).

    Mrz 192008
     

    mgs4ps3.jpgSony hat nie ein grosses Geheimnis draus gemacht, dass man grosse Hoffnungen in Metal Gear Solid 4 setzt. Das äussert sich nicht nur in der sicher teuer erkauften Exklusivität für die PS3, sondern auch in dieser Special Edition PS3, die zusammen mit dem Game in Japan vertickt wird. Im Gegensatz zur ’normalen‘ PS3, wie sie bei uns im Handel erhältlich ist, protzt das Special Edition Modell mit dunkelgrauem, mattem Look – inklusive entsprechender Controller. Ob die Version es auch in Europa oder in den USA auf den Markt schafft, ist unklar. Da aber auch die weisse PS3 bisher den Weg in den Westen noch nicht geschafft hat, zweifeln wir an einem EU Release.
    Wer mag, kann sich aber für rund $530 ein solches Gerät direkt in Japan kaufen. Neidische Blicke von den Kumpels und entsetztes Augenverdrehen von der Freundin garantiert (via gemaga.com).

    Feb 212008
     

    Sony und Toshiba arbeiten zusammen an 45nm Chips für die PS3
    Toshiba hat den Formatkrieg zwischen HD-DVD und Blu-ray zwar verloren. Trotzdem bauen die beiden Unternehmen ihr Joint Venture aus, wobei Toshiba sogar deutlich stärker beteiligt ist, als bisher angenommen wurde. Insgesamt 60% der Fab2-Anteile (so der Name des Projekts bisher) liegen neu bei Toshiba. Die noch unbenannte Firma hat den Zweck, die Entwicklung und Produktion von neuen 45nm Chips (unter anderem für die PS3) zu fördern. Mit ersten konkreten Produkten darf man aber frühestens in einem Jahr rechnen. Da man allgemein davon ausgeht, dass ab 2010 überarbeitete Versionen der aktuellen Next-Gen Konsolen erscheinen dürften, liegen Sony und Toshiba offenbar genau im Zeitplan.. ;) (via golem).