Mrz 032009
 

Nirgends wird Piraterie von Urhebern so verbissen bekämpft wie bei PC-Spielen. Doch wie realistisch sind die Erfolgsaussichten in diesem vermeintlichen Windmühlenkampf?

Der PC ist das gefährlichste Gewässer.
Der PC ist das gefährlichste Gewässer.
Ungenehmigtes Kopieren und Verbreiten von urheberrechtlich geschütztem Material ist zu einem der empfindlichsten Themen nicht nur in der Musik- und Film-, sondern auch Gaming-Industrie geworden. Astronomische Umsatzschäden und pleite gehende Indie-Entwickler treffen dabei vor allem den PC als Spieleplattform besonders hart. Das Anfertigen, Beziehen und Nutzen von Raubkopien kann hier schließlich mit einfachsten Mitteln bewerkstelligt werden, während bei Konsolen oft erforderliche Hardware-Modifikationen vielen Spielern noch immer zu umständlich oder riskant sind. Weiterlesen »