Jul 202010
 
Der Überflieger?
Der Überflieger?
Könnt ihr euch noch an The Conduit erinnern? Zum Spiel wurden andauernd Neuigkeiten veröffentlicht und meist ließ Entwickler High Voltage Software verlautbaren, in welchen Punkten The Conduit nicht neue Maßstäbe setzen würde. Egal ob Grafik, Gameplay, Multiplayer etc. – The Conduit wird der neue Maßstab und soll zum Halo für Wii werden. Herausgekommen ist im Endeffekt ein klassischer Shooter mit einer Durchschnittswertung von 69%.

 

Irgendwie läuft das jetzt mit Crysis 2 genau gleich. Crytek läßt uns in regelmäßigen Abständen wissen, in welchen Punkten Crysis 2 die Konkurrenz in den Schatten stellen wird. HighEnd-Grafik die selbst Uncharted 2 locker in den Schatten stellt? Done! Unglaubliches 3D? Done! Dank CryEngine 3 eine Revolution im Konsolenbereich? Done!

Weiterlesen »

Feb 242010
 

A History of Violence.
A History of Violence.

Ach, Sega ist mir manchmal richtig sympathisch! Für Australien hat das japanische Unternehmen das „Welcome To Violence“-Paket für Wii angekündigt. 3 Family-Games zum Preis von einem – wie gesagt, im Moment nur für Australien angekündigt. Alles in allem ein nettes Package, welches seinen Preis mit Sicherheit Wert ist.

MadWorld hat mir persönlich nicht ganz so zugesagt, dafür finde ich House of the Dead: Overkill absolut klasse. The Conduit bietet vor allem für Wii-Verhältnisse einen sehr guten Online-Modus und passt gut in diese Sammlung. Mal sehen, wie gut sich das Trio in Australien verkaufen wird, vielleicht gibts ja auch in Europa ein entsprechendes Release.

(via Kotaku)

Sep 042009
 

Sega does what Nintendon't.
Sega does what Nintendon't.

Wie wir bereits berichteten, will Sega weiter an dem „hardcore-freundlichen“ Kurs festhalten. MadWorld war zwar ein kommerzieller Flop, doch mit The Conduit scheint man einigermaßen zufrieden zu sein. Sega hat mittlerweile eingesehen, dass man trotz der großen Verbreitung der Wii auf dem Weltmarkt, nicht mit Millionen von verkauften Titeln rechnen kann. Dementsprechende Erwartungen wurden bereits eingestampft bzw. heruntergeschraubt.

So meint Mike Hayes von Sega zum Thema Shooter, dass es dafür auf Xbox 360 und PS3 definitiv einen Markt gäbe, bei Wii handle es sich bei diesem Genre allerdings eher um eine Marktnische. Er glaubt allerdings, die Nische sei groß genug, um profitabel sein zu können.

Weiterlesen »

Aug 132009
 
SEGA geht auf Tauchgang und sucht nach Problemursachen
SEGA geht auf Tauchgang und sucht nach Problemursachen
Mad World strich zwar großflächig erstaunliche gute Kritiken ein, behauptete sich aber auf den heiß umkämpften Schlachtfeldern des kommerziellen Marktes nur mit allergrößter Mühe. Auch The Conduit startete mit viel Heißluft, konnte dann aber nicht den erhofften Verkauffschlager markieren (ja, auch Wii-Spieler haben ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein!). Nun könnten wir dazu neigen, dass SEGA sich in naher Zukunft mit der Entwicklung von Core-Spielen zurückhalten wird. Doch weit gefehlt: Wired.com sprach mit SEGA Präsident Mike Hayes und Sean Ratcliffe (Vice President of Marketing) und daraus geht erfreulicherweise hervor, dass SEGA am eingeschlagenen Kurs festhalten wolle.

Weiterlesen »

Jul 202009
 

1. „Finish Him!“ – A Look back at Midway Games
(gamerlimit.com)
Nicht nur Eidos, auch Midway ist Geschichte. Warner Bros Entertainment hat das bankrotte Studio zwar für $33 Millionen übernommen, aber auch hier geht eine Ära zu Ende. Beherrscht wurde sie vor allem von einer Serie: Mortal Kombat. Im Rückblick von Gamerlimit gibt es die Meilensteine von Midway für alle, die wenigstens ein bisschen Nostalgiegefühle empfinden.

2. Gabe Newell im Videointerview
(abc.net.au)
23 Minuten aus dem Valve-Hauptquartier. Zu sehen gibt es etwa den gewaltigen Monitor auf Gabe Newells Schreibtisch oder ein echtes Riesenventil (engl. „valve“), dass die Programmierer von Gamespot für ihren Hit Half-Life erhielten. Im Interview kommt Newell mit ein paar interessanten Ideen an, zum Beispiel: Wie wäre es, wenn die Community der Spieler mehr in die gewünschten Produkte investiert und dafür mehr mitbestimmen kann? Ist Software-Piraterie eine Folge von schlechtem Service?

3. The Conduit auch im Verkauf nur Durchschnitt
(edge-online.com)
Die grosse Shooter-Hoffnung The Conduit hat mit einem Metascore von 70 nicht unbedingt „abgeräumt“. Auch in Sachen Verkaufszahlen hinkt das Spiel den Erwartungen massiv hinterher: Im Juni wurden in den USA 72’000 Einheiten verkauft und der Titel schaffte auch den Einzug in die Top 5 Wii-Games nicht. Immerhin: House of the Dead und Madworld verkauften sich noch schlechter. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich Wii nur noch von familientauglichen Minispiel-Sammlungen ernährt.

Weiterlesen »

Jul 082009
 

Spinne und Skorpion in trauter Zweisamkeit.
Spinne und Skorpion in trauter Zweisamkeit.

Um jetzt den Bogen von Deadly Creatures zu The Conduit zu spannen, muss ich ein wenig ausholen. Ich habe Deadly Creatures zu Hause und kann mich den positiven Reviews anschließen. Trotzdem widerfuhr dem Spiel das selbe Schicksal wie schon so manchem Wii-Game zuvor: die Verkaufszahlen blieben weit hinter den Erwartungen zurück. THQs CEO Brian Farrell dazu:

„We wanted to see ‚is there an audience out there that will play something completely different on the Wii? Commercially, we were not pleased with how it was received, but again, the critics loved it and that happens in this business sometimes.“

Mag sein, dass die schlechten Verkaufszahlen auch mit dem eigentümlichen Setting des Spiels und dessen Hauptcharakteren (Tarantel und Skorpion) zusammenhängt. Ich denke vielmehr, der Hauptgrund liegt bzw. lag an der schlechten Vermarktung. So gab es für das Spiel beispielsweise keinen einzigen TV-Spot zu sehen. Ob daran die wirtschaftliche Lage THQs Schuld hat oder nicht sei einmal dahingestellt. Mit entsprechender Werbung hätte man jedoch sicher einige Einheiten mehr von Deadly Creatures absetzen können.

Jetzt kommen wir schön langsam an den Punkt, an dem wir die Verbindung zu The Conduit herstellen können.

Weiterlesen »

Jun 222009
 

1. „Games and Names“
(kidicarus222.blogspot.com)
Drew Mackie hat über die Zeit zahlreiche Episoden von „games and names“ zusammengetragen. Darin beschäfigt er sich mit Namen – von Spielen, Charakteren, Gegenständen, Logos. Drew zeigt auf, wo die Namen ihren Ursprung haben, wie sie sich entwickelten und wie Charaktere sich im Laufe der Zeit veränderten. Lang, aber spannend.

2. „There is no news in my comments“
(edge-online.com)
Steve Ballmer sah sich ob der gewaltigen Resonanz der Blogs und Game-Medien genötigt, ein Statement zu seinem früheren Statement bezüglich einer neuen Xbox abzugeben. Er habe seine Worte schlecht gewählt, so Ballmer, aber es gebe keine Ankündigungen zu machen. „There is no news in my comments„.

3. Duke Begins
(gamepolitics.com)
Im gegenwärtig laufenden Rechtsstreit zwischen Apogee und Take Two sind interessante Informationen zu einem neuen Duke-Game aufgetaucht. Laut einem Schriftstück von Apogee hat das Unternehmen den Entwicklern von 2KGames 2007 das Recht abgetreten, ein neues Duke-Game zu produzieren, das den Arbeitstitel Duke Begins trägt. Es hätte Mitte 2010 erscheinen sollen, wurde aber laut Apogee im April ’09 eingestellt. 2KGames arbeiteten auch an einem Duke, wtf?

Weiterlesen »

Jun 182009
 
Danach müsst ihr Ausschau halten.
Danach müsst ihr Ausschau halten.
Über eines der wohl meistgehyptesten Wii-Games überhaupt, The Conduit, haben auch wir schon oft berichtet. Der Shooter soll vor allem was Grafik, Steuerung und Multiplayer betrifft, Maßstäbe setzen und nebenbei auch beweisen, dass Core-Games auch auf Wii richtig gut sein können. Der Titel will nebenbei auch noch beweisen, dass mit Coregames auch auf Wii Kohle zu machen ist und sich ein entsprechend großes Publikum findet. Dagegen haben wir aber schon gar nichts und hoffen, The Conduit kann die hochgesteckten Erwartungen erfüllen und so den Weg für weitere Core-Titel auf Wii ebnen.

Ursprünglich sollte The Conduit noch im Juni erscheinen, diesen Releasetermin kann SEGA allerdings nicht halten und verschiebt den Erscheinungstermin auf 10. Juli nach hinten. Grund hierfür sind die für Europa notwendigen umfangreichen Lokalisierungsarbeiten. Vorbestellen könnt ihr euch den Titel bei Amazon um 49,95 Euro nach wie vor trotzdem.

SEGA und High Voltage Software verkürzen uns mit einem Schwung frischer Screenshots die Wartezeit. Diese und den sehr guten Story-Trailer gibts nach dem Klick. The Conduit, ein Pflichtkauf? Für mich auf alle Fälle! Weitere Informationen zum Hoffnungsträger gibts auf der offiziellen Homepage zu The Conduit.

Weiterlesen »