Mai 072011
 
Kein Grund zur Panik! Wir dürfen auch mit der Original-Grafik spielen...
Kein Grund zur Panik! Wir dürfen auch mit der Original-Grafik spielen...

Den wenigsten von euch sollte das großartige Guardian Heroes für Segas vorletzte Konsole ein Begriff sein, schaut man sich einmal die Verkaufszahlen des Geräts an. Glücklicherweise habe ich das Original im Schrank stehen und kann euch so über jedes Detail aus erster Hand informieren. Viele Elemente, die Castle Crashers zu seinem unfassbaren Erfolg verholfen haben, sind bereits in diesem Titel aus dem Jahr 1996 vorhanden.

Die Genies von Treasure peppten das in die Jahre gekommene Konzept der seitlich scrollenden Beat’em Ups mit einer Reihe frischer Ideen auf, was für die damalige Zeit schlicht revolutionär war. Allem voran sind da die RPG-Elemente zu nennen (aufleveln und Punkte auf sechs Werte verteilen), die fünf spielbaren Charaktere im Einzelspieler (einer davon geheim), die nicht nur über unterschiedliche Fähigkeiten verfügen, sondern sich auch komplett anders spielen; die verzweigte Levelstruktur (jeweils zwei Wege stehen am Ende zur Wahl) und der Versus-Kampfmodus für bis zu sechs Spieler, der zwar *komplett* unbalanciert ist, aber unglaublich viel Spaß macht.

Weiterlesen »