Jul 022009
 

1. Die 14 besten Techdemos zur PS3
(videogameszone.de)
Man kann sich streiten, ob die PS3 wirklich mehr Rechenpower hat als die Xbox 360 – so richtig ausgenützt wurde sie bisher leider noch nicht allzu oft. Dass Sonys Playstation 3 aber eine Menge an Kraft unter der schwarzen Haube vereint, zeigen diese Techdemos. Natürlich lässt sich aus einer solchen Demo mehr herauskitzeln, als aus einem kompletten Spiel, da es keine Spielprozesse (wie zum Beispiel eine KI) zu berechnen gibt, aber trotzdem: Demos wie dieser farbige Blätterwald sind höchst beeindruckend.

2. TV-Tipp: „Durch die Nacht mit…“
(eurogamer.de)
ARTE ist einer der wenigen Sender, die ab und zu noch einigermassen anständige Dokus im Gepäck haben. Heute dürft ihr euch ab 23:50 „Durch die Nacht mit…“ anschauen. Begleitet werden zwei illustre Gestalten der Videogame-Industrie: Einerseits Chris Crawford, Gamedesigner und regelmässig harter Kritiker der Industrie, andererseits Jason Rohrer, der mit „metaphorischen“ Computerspielen ganz neue Wege geht, jenseits von opulenter Grafik und 300-Mann-Teams.

Was für eine Verkleidung: Brotherhood of Steel Panzer
(gossipgamers.com)
Ein Cosplayer mit Ambitionen hat diese Stahlrüstung in Anlehnung an die Brotherhood of Steel aus Fallout 3 gefertigt. Keine Ahnung, wie schwer das Ding ist, aber es sieht auf jeden Fall ziemlich beeindruckend aus – wenn nicht gar beängstigend. So oder so, es ist immer praktisch, wenn man auf die Apokalypse vorbereitet ist.

Weiterlesen »

Mai 202009
 
Batman: Arkham Asylum könnte ausnahmsweise richtig gut werden.
Batman: Arkham Asylum könnte ausnahmsweise richtig gut werden.
Vor ein paar Jahren war die Verfilmung eines Videospiels ein Grund zur Aufregung. Vor der Veröffentlichung des Films, weil man sich eine spannende Geschichte mit den Protagonisten und wichtigsten Szenen aus dem Game wünschte; danach aus Entrüstung, weil das Werk meistens grottenschlecht war. Trotzdem waren Verfilmungen wie Super Mario Bros. oder Mortal Kombat auf ihre Art und Weise Pioniere – wenn auch ziemlich schlechte. Denn was damals eine Seltenheit ist, gehört heute schon fast zum guten Ton. Insbesondere bei den in Massen auftauchenden Comic-Verfilmungen der letzten Jahre gab es kaum einen Titel, der nicht auch mit einem passenden Game vermarktet wurde, Qualität hin oder her. Ironman, Spiderman, Batman, Superman, Hulk – die Liste lässt sich beliebig fortführen.

Mittlerweile muss man den „Film-Games“ zu Gute halten, dass sich die Qualität verbessert hat. Umwerfende Spiele zu genialen Filmen sucht man leider immer noch vergeblich, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Ob es gelingt, hängt wohl auch davon ab, ob sich ein Spiel überhaupt in das viel engere Korsett eines Leinwand-Spektakels zwängen lässt. Eines ist aber klar: In Zukunft dürfen wir noch viel mehr parallel produzierte Spiele und Filme erwarten. Hinweise darauf bieten etwa die kürzlich gemunkelten Gespräche zwischen Activision und Legendary Pictures bezüglich der Umsetzung eines Call of Duty-Filmes, aber auch die Tatsache, das immer mehr Filmstudios direkt in die Entwicklung und Produktion von Games involviert werden.

[fotostrecke name=“Versoftungen der letzten Jahre: Von James Bond bis The Hulk“]

Weiterlesen »

Apr 272009
 
Ein Big Daddy kommt selten alleine: Bioshock 2 und eine Filmumsetzung sind im Anmarsch.
Ein Big Daddy kommt selten alleine: Bioshock 2 und eine Filmumsetzung sind im Anmarsch.
Ende 2009 soll mit Bioshock 2 der Nachfolger zu einem der besten Spiele 2007 erscheinen. Über einen dritten Teil, der vermutlich Ende 2010 oder sogar 2011 erscheinen könnte, wird ebenfalls schon gemunkelt. Praktisch zeitgleich könnte auch der Film zum Spiel erscheinen, der ganz lapidar Bioshock heisst. Das faszinierende Unterwasser-Setting und die spannende Story des Spiels eignet sich auf den ersten Blick natürlich perfekt für eine filmische Umsetzung. In Tat und Wahrheit scheint die Produktion aber aufgrund eines ausufernden Budgets bereits ins Stocken geraten zu sein. Über 160 Millionen soll der Streifen kosten – ein Risiko, das sogar Universal Pictures offenbar nicht bereit ist, zu tragen. Regisseur Gore Verbinski (Pirates of the Caribbean) will das Projekt zwar unbedingt umsetzen, abgesehen von einem Drehort-Wechsel (London statt Los Angeles, aus Steuergründen), dürfte das aber ein schwieriges Unterfangen sein.
Erst kürzlich hat Klaus Schneider darüber reflektiert, ob sich aus einem Spiel so einfach ein Film machen lässt – und ob das überhaupt Sinn macht. Bioshock scheint mir ein ähnlicher Fall zu sein, wenn auch aus anderen Gründen. Genau die Vorteile des Games sind nämlich in einem Film nur mit enormem Aufwand umzusetzen. Eine riesige Stadt im Art-Deco-Look – komplett unter Wasser? Aufwendige CGI-Animationen und Kostüme für Big Daddies und Little Sisters, ganz abgesehen von den Plasmid-Effekten? Wer aus Bioshock einen guten Film machen will, der kommt ohne grosses Budget nicht über die Runden.

Einen Teaser zu Bioshock 2 findet ihr nach dem Link, Screenshots in unserer Galerie.

Hidden Text
Apr 222009
 

Broken Steel bietet euch neue, hübsche Waffen.
Broken Steel bietet euch neue, hübsche Waffen.

News rund um Fallout sind bei uns (und hoffentlich auch bei euch) immer gern gesehen. Diesmal haben wir sogar ein reichlich dickes Paket für euch Leser parat: Gleich drei aktuelle Neuigkeiten zum post-apokalyptischen Rollenspiel durchschwirren zurzeit das Web. Zum einen wäre da die wohl beste Ankündigung des Monats: Ein neues Fallout wird 2010 erscheinen. Ausserdem dürfen sich alle Fallout 3-Besitzer auf das baldige Release des dritten DLC für PC und Xbox360 freuen. Die größte Überraschung jedoch: Eventuell dürfen wir uns auf einen Fallout-Film und/oder -serie gefasst machen. Mehr Details zu diesen drei News findet ihr nach dem berühmten Klick.

Weiterlesen »

Jan 282009
 

150 Millionen USD soll der Lost Planet Film kosten.
150 Millionen USD soll der Lost Planet Film kosten.

Gute Nachrichten für Fans des eiskalten Shooters Lost Planet. Laut der neusten Ausgabe des japanischen Magazins Famitsu werkelt Capcom nämlich an einem Nachfolger. Keiji Inafune erwähnte zudem eine Veröffentlichung für mehrere Plattformen, wobei das originale Lost Planet ja schon für PS3 und Xbox 360 erschienen ist. Über weitere Details schweigt er sich aber aus.

Bereits an der E3 hatte Capcom Gerüchte bezüglich einem Kinofilm zu Lost Planet bestätigt. Aktuelle Investoren-Infos berichten von einem sagenhaften Budget in der Höhe von 150-200 Millionen US-Dollar. Das ist selbst für einen Hollywood-Film sehr viel – entsprechend darf man sich auf ein echtes Spektakel gefasst machen. Der Film wird von Warner Bros. und Arad Productions produziert, die beide einschlägige Erfahrung mit Comic-Adaptionen haben. Das Script stammt übrigens von David Hayter – der dürfte dem einen oder anderen als Stimme von Solid Snake aus Metal Gear Solid bekannt sein.
Weiterlesen »

Jul 112008
 

Die Max Payne Spiele gehören, obwohl sie mittlerweile einige Jahre auf dem Buckel haben, immer noch zur Crème de la Crème im Bereich Action auf dem PC. Überzeugen konnten sie nicht nur durch radikale Action, sondern vor allem auch eine extrem düstere Story rund um Drogen, Geld und Macht sowie eine verwirrende und oft mit schockierenden Bildern arbeitende Atmosphäre. Eigentlich wie gemacht für einen Kinofilm. Max Payne erscheint deshalb auch auf der grossen Leinwand und der obige Trailer vermag bereits einen guten Eindruck zu hinterlassen. Mark Wahlberg wäre jetzt nicht meine erste Wahl gewesen, aber man soll ja nicht vorschnell urteilen. Hoffen wir, dass ausnahmsweise mehr als nur eine unterdurchschnittliche „Parodie“ abgeliefert wird..