Jul 202009
 

Wie es sich für einen echten Indie-Titel gehört, sind die Grafiken teils sehr krude.
Wie es sich für einen echten Indie-Titel gehört, sind die Grafiken teils sehr krude.

Was ein kleines Team aus drei Leuten hier mit dem XNA Game Studio auf die Beine gestellt hat, ist schon aller Ehren wert. Veks and Silence ist ein durchgeknallter 2D-Sidescroller in guter alter Metal Slug-Manier und ist alles andere als ruhig! Optisch abwechslungsreiche und hübsche Levels, riesige 3D-animierte Endgegner und zwei leicht durchgedrehte Hauptcharaktere (warum hat der Dicke eine Tüte auf dem Kopf?) sind die Eckdaten, das Video findet ihr in der ganzen News. Der Adventure-Mode hat 13 Level zu bieten, zusätzlich erwarten uns 11 Hardcore Survival-Level, von denen ihr euch drei hier anschauen könnt.

Der Name des Spiels ist übrigens eine Anspielung auf „Sex and Violence“, doch bisher ist von dem Sex-Part, bis auf die Umrisse der Dame im Bild oben (seh ich da ein Kettensägen-Schwert?) noch nicht viel zu sehen. Dürfen wir uns vielleicht sogar zu zweit gleichzeitig in die Zombiehorden stürzen? Das wäre absolut fantastisch!

[fotostrecke, pics=“2 3 4 5″]

Weiterlesen »

Jul 032009
 

Die Grafik ist zwar irgendwie sehr simplistisch, aber hat auch einen ungemeinen Charme.
Die Grafik ist zwar irgendwie sehr simplistisch, aber hat auch einen ungemeinen Charme.

Das Kodu Game Lab für die Xbox 360 ist seit vier Tagen unter den Community Games (bald Indie Games) für schlappe 400 Microsoft Points erhältlich, Grund genug für uns auf die Suche nach allem verfügbaren Videomaterial zu gehen, um euch einen Eindruck des Programms zu geben. Es sei an dieser Stelle nochmals erwähnt, dass ich den Vergleich zu Little Big Planet damals nur gezogen hatte, um Aufmerksamkeit zu erhaschen. In LBP lassen sich mit den verfügbaren Tools lediglich neue Level erstellen, in Kodu können komplette Spiele kreiert werden. Für eine Beschreibung des Ganzen könnt ihr gerne meinen Artikel aus dem letzten Jahr nochmals durchlesen, die Informationen daraus stimmen noch immer.

Bevor wir zu den Videos nach dem Klick kommen, hier ebenfalls nochmals der Hinweis, dass die Microsoft Indie Games bisher nicht in Deutschland, Schweiz und Österreich verfügbar sind (es gibt auch noch kein konkretes Datum), sich aber mit einem ausländischen Konto (USA, UK) nutzen lassen. Benötigt werden neben dem Konto weiterhin Microsoft Points speziell für diese Region, da die Punkte region-locked sind.

Weiterlesen »

Jun 132009
 

Klingt besser, aber an dem Logo müssen wir noch arbeiten.
Klingt besser, aber an dem Logo müssen wir noch arbeiten.

Ich bin noch immer ein großer Fan dieses Pionierdienstes und der Perlen die bisher darauf erschienen sind. Doch es ist sicherlich eine Tatsache, dass Microsoft sich einen größeren Zuspruch unter der spielenden Bevölkerung gewünscht hätte. Die kürzlich vorgestellten Nutzerratings waren nur der Anfang, den Service bekannter, zugänglicher zu machen. Mit dem vor einigen Tagen veröffentlichten XNA Game Studio 3.1 halten einige, teilweise recht spektakuläre, Änderungen Einzug in das Entwicklertool (mehr darüber in der ganzen News).

Doch die größte Änderungen erfolgt nach außen hin. Der bisherige Name XNA Community Games war nicht nur den Spielern zu sperrig, ab dem 1. Juli 2009 nennt sich das Kind offiziell „Xbox Live Indie Games“. Ganz abgesehen davon, dass bisher sehr viele kleine Apps veröffentlicht wurden und bisher die Verkaufscharts anführen (was sich nach den Userwertungen sicher recht schnell ändern wird), beschreibt der neue Name die Inhalte erheblich besser, finden wir.

Weiterlesen »

Jun 092009
 
Ein Ende der Entwicklung zeichnet sich ab
Ein Ende der Entwicklung zeichnet sich ab
Einige von euch mögen sich noch an das Interesse weckende Projekt namens Kodu für die Xbox 360 erinnern, das damals auf der CES im Rahmen der Microsoft Keynote der Öffentlichkeit vorgestellt und als MS-Äquivalent zu Little Big Planet deklariert wurde (auch wenn der Vergleich wahrscheinlich stark hinkt). Bei dem Programm handelt es sich um eine „kinderleicht“ zu bedienende Entwicklerplattform für illiterate Programmierer, die auf der Basis einer ikonographischen und intuitiv zu handhabenden Oberfläche kleine Spiele entwickeln können, ohne dass der Laienentwickler dabei komplexe Programmierbefehle zur Anwendung bringen muss.

Weiterlesen »

Mai 262009
 

1. PixelJunk 1-4 heisst PixelJunk Shooter
(gameswelt.de)
PixelJunk 1-4
war bisher nur der Arbeitstitel, den Q-Games ihrem neusten PixelJunk-Abenteuer verliehen haben. Den „richtigen“ Namen durften die Fans wählen: Rund 10’000 Vorschläge gingen ein, am meisten genannt wurde PixelJunk Elements. Das Team entschied sich dann aber für das offenbar passendere PixelJunk Shooter. Demokratie funktioniert zwar etwas anders, aber immerhin – jeder hatte seine Chance.

2. „Community Games: Creation Myths“
(edge-online.com)
Vor einem halben Jahr startete Microsoft in den USA mit den XNA Community Games. Edge zieht Fazit und stellt eine wichtige Frage: Brachten uns die Community Games tatsächlich mehr Indie-Spiele und Games aus der Kreativabteilung, oder vor allem billigen Schund?

3. BattleForge ab sofort kostenlos spielen
(gamezone.de)
Ab sofort kann man das erst vor kurzem erschienene Strategiespiel BattleForge von Electronic Arts kostenlos downloaden und auch ohne Einschränkungen spielen. 32 Trading Cards gibts gleich mit dazu, ebenso die aktuellste Kampagne Renegade. Die im Handel weiterhin erhältliche Retailversion besitzt 64 Karten und 3000 BattleForge-Punkte, die man in EAs Store ausgeben kann. Der Kurswechsel könnte ein Hinweis auf schlechte Verkaufszahlen sein, mit rund 74 Metacritic-Punkten steht BattleForge aber zumindest wertungstechnisch relativ gut da.

Weiterlesen »

Feb 242009
 

Achtzig Studenten, zwei Tage, ein Ziel.

Ganz im Stil einer Demo-Party lassen Microsoft, Channel 4 (The IT Crowd, Skins, Shameless) und Pixel-Lab am Freitag den 20. März 2009 Studenten aus ganz Großbritannien zu einem Programmier-Wettbewerb antreten. Die Teilnehmer haben 48 Stunden Zeit, zu einem Thema, das erst am Tag der Veranstaltung bekanntgegeben wird, ein Spiel mit XNA zu programmieren. Stattfinden wird das Ganze an der University of Derby, eine der führenden Schulen auf der Insel im Bereich der Computerspiel-Ausbildung. Die Veranstalter erhoffen sich von diesem Unterfangen sowohl besonders talentierte Programmierer zu entdecken, als auch interessante Projekte aufzugeifen und nach der Veranstaltung weiter zu betreuen.

Weiterlesen »

Feb 102009
 

Die Tetris-ähnlichen Gebilde erscheinen eher selten.
Die Tetris-ähnlichen Gebilde erscheinen eher selten.

Wir berichten gern über ungewöhnliche Spiele und City Rain BS ist SEHR ausgefallen. Tatsächlich ist schon alleine die Idee so seltsam, dass sie in der Realität eigentlich nicht funktionieren dürfte. Eine Gruppe Studenten der Universidade Estadual Paulista (Brasilien), hat sich unter dem Namen Mother Gaia Studio zusammengetan und mit der Mischung aus Puzzle- und Umwelt-Simulation bereits einige Preise abgestaubt.

Weiterlesen »

Dez 262008
 

Wer auch 2009 nicht auf 2D-Gameplay und Pixel-Kunst verzichten möchte, darf gerne einen Blick in diesen Artikel riskieren.

Ein Klick führt euch zur Galerie von Owlboy.
Ein Klick führt euch zur Galerie von Owlboy.

Die besten Zeiten der 16-Bit Ära sind längst vorbei, doch 2008 haben wir ein sehr starkes Line-Up von kleinen Entwicklern gesehen, die das Beste der damaligen Zeit mit neuen technischen Errungenschaften versehen haben. Titel wie Braid, Castle Crashers und Weapon of Choice halten die Retro-Fahne in Zeiten des 3D-Overkills hoch und wir sind mehr als dankbar dafür. Auch wenn wir bisher noch nicht allzu viel über Owlboy wissen, hoffen wir, dass es im Jahr 2009 einen ähnlichen starken Eindruck wie die drei Hochkärater auf uns hinterlassen wird. Mehr Infos und das erste Video gibt’s nach dem Klick.

Weiterlesen »